Notice: Trying to get property 'post_content' of non-object in /www/htdocs/w0199e13/pr-career-center.com/wp-content/plugins/popup-builder-silver/popup-builderPro.php on line 300

Newsfilter

  • Alle Meldungen

Newsroom


Auf dem Weg von der Informationsgesellschaft zur Dialoggesellschaft und dem damit einhergehenden Wertewandel gilt Stakeholder Engagement als Zukunftswerkzeug. Ein neues Umweltbewusstsein, der Ruf nach Partizipation und Mitbestimmung sowie eine zunehmend vernetzte Meinungsbildung machen die Kommunikation mit Anspruchsgruppen zu einem erfolgskritischen Bestandteil der Unternehmensstrategie. Egal, ob bei einem konkreten Projektvorhaben oder mit Blick auf die Disruption und Transformation von Geschäftsmodellen: Es gilt, relevante Stakeholder zu identifizieren, ihre Perspektive zu verstehen und sie strukturiert einzubinden. Lernen Sie, die Anspruchsgruppen Ihres Unternehmens sowie deren Erwartungen und Themen zu analysieren. Lassen Sie sich von Best-Practice-Beispielen aus verschiedenen Branchen inspirieren. Und erfahren Sie, welche kommunikative Haltung und Vorbereitung die Ansprache Ihrer Stakeholder erfordert. Die Weiterbildung zeigt Ihnen Chancen und Grenzen der Öffentlichkeitsbeteiligung auf und befähigt Sie eigene, für sich passende Engagement-Strategien, zu entwickeln. Einführung Definitionen & Klärung der Begriffe Strategische Relevanz Phasen des Stakeholder Engagements Analyse Tools & Methoden Stakeholder-Mapping Anforderungen, Aufbereitung & Visualisierung Strategie Strategisches Narrativ Zeit- und Maßnahmenplanung Ebenen und Maßnahmen des Stakeholder Engagements Kommunikation Umgang mit kritischer Öffentlichkeit Dozent Ingo Leßmann, Senior Consultant / Team Lead SKM Consultants GmbH Düsseldorf 22.... Der Blogbeitrag ist zuerst auf www.klenkhoursch.de/blog erschienen.   »Allmächtige PR, ohnmächtige PR.« Diesen mächtigen Titel ziert ein neues Fach­buch. Im Unter­titel setzen die Heraus­geber Olaf Hoffjann und René Seiden­glanz noch einen drauf: Es geht um »Die doppelte Vertrauens­krise der PR«. Ein gutes, ein wichtiges Buch. Zusammen mit René Seidenglanz von der Quadriga Hoch­schule habe ich ein Thema beigesteuert, das mich seit Jahren umtreibt: Transparenz. Vor dem Hinter­grund eines oft kritischen Vertrauens in PR wird darin diskutiert, inwiefern PR-Akteure (PR-Personen, PR-Einheiten) durch eigene Transparenz­anstrengungen Vertrauen relevanter Stake­holder aufbauen, erhöhen oder stabili­sieren können. Unser Beitrag »Vertrauen von PR durch Transparenz von PR?« plädiert dafür, dass entsprechende Vertrauens­anstrengungen durch Relevanz, Ausführ­lichkeit, Verständ­lichkeit und Wahr­haftigkeit gekenn­zeichnet sein sollten und nennt konkrete Beispiele für die PR-Praxis. Auch Externe sollen der PR vertrauen Dass die Mitarbeiter einer Organisation dem Bereich PR / Kommuni­kations­management vertrauen sollen, also ihren eigenen Kolleginnen und Kollegen, liegt auf der Hand. Aber der Ansatz, dass sie auch externe Stake­holder­gruppen explizit Vertrauen schenken sollten, steht für viele heute...
Unsere Partner