Newsfilter

  • Alle Meldungen

Newsroom


Katharina Klahold hat als Vorstandsmitglied der Studenteninitiative PRHS den Arbeitgeberpitch in Hannover mit organisiert und persönlich vor allem einen Satz mitgenommen: Es gibt nicht den perfekten Arbeitgeber, sondern deinen perfekten Arbeitgeber. „Das fand ich vor allem im Zuge der Nachwuchsdebatte sehr passend.“ In der Branche werde momentan viel zu oft pauschalisiert – man spreche von Unternehmen gleich Unternehmen, Agentur gleich Agentur oder Student gleich Student. Katharina findet, dass aber die eigentlich bestehende hohe Individualisierung nicht in Vergessenheit geraten sollte. Bloß weil ein Arbeitgeber nicht passt, heißt es ja nicht, dass alle anderen Agenturen auch nicht passen.   Formate, in denen sich Studenten und Arbeitgeber wirklich austauschen können, sind also umso wertvoller – auch für diejenigen, die noch ganz am Anfang stehen. So wie Sara Schulze, die im ersten Semester Public Relations in Hannover studiert. Ihr habe vor allem gefallen, wie entspannt die Atmosphäre war und wie offen die Agenturen auf die Studenten zugekommen sind. „Man hatte plötzlich gar nicht mehr so viel...
Am 24.10 laden wir alle PR-Interessierten zum Battle der PR-Agenturen ein. Vier Vertreter (Namen folgen in Kürze auf Facebook und Twitter) kämpfen um Eure Gunst, doch nur einer darf am Ende die #ThePitch no.7 Trophäe mit in die Agentur nehmen und stolz präsentieren. Seid dabei, wenn es ab 14 Uhr heißt: Let’s Pitch!

Beratungs-Trainee Jil Maaß berichtet von ihrem ersten Pitch – für einen Whiskey.

Neben verschiedenen Academys beinhaltet unser Challenge4-Programm für Trainees auch ein Coaching Camp. Hierfür müssen die angehenden Berater einen realen Pitch nachstellen.

Spannende Insights von Jill findet ihr auf unserem Blog.

Mit #ThePitch No. 3 ging die inzwischen erfolgreich etablierte Veranstaltung des PRSH in die dritte Runde. Fünf Agenturvertreter „pitchten“ am Dienstag, den 24. März 2015 um die Gunst der hannoverschen PR-Studierenden. Als potenzielle Arbeitgeber präsentierten sich diesmal: RCKT. Rocket Communications, ORCA van Loon Communications, Storymaker, Weber Shandwick und achtung! In 15 Minuten stellten die Gäste ihre Agentur vor und diskutierten im Anschluss zum Thema über die Zukunft der PR. Nach der Begrüßung durch PRSH-Kurator Prof. Dr. Szyszka, machte Andreas Winiarski von RCKT den Anfang. Die erst 2015 gegründete Agentur entstammt aus der Kommunikationsabteilung von Rocket Internet. Das 40-köpfige Team sitzt im Herzen Berlins und möchte in Zukunft neben den Unternehmen von Rocket Internet auch externe Kunden vor allem im Bereich Brand Marketing unterstützen. Winiarski sucht nach dem „Einhorn“, wie bei RCKT der Nachwuchs genannt wird. Und damit ihm das jeder glaubt, hatte er einen unterschriebenen Trainee-Vertrag gleich mit im Gepäck. Gesucht werden „konstruktive ‚Nein‘-Sager“, die vor allem eins mitbringen: Mut. Bei...
Unsere Partner