Notice: Trying to get property 'post_content' of non-object in /www/htdocs/w0199e13/pr-career-center.com/wp-content/plugins/popup-builder-silver/popup-builderPro.php on line 300

Newsfilter

  • Alle Meldungen

Newsroom


Storytelling ist zum Hipster in jeder Kommunikationsstrategie geworden. Doch wie genau können wir selbst zu Geschichtenerzählern werden und welche Geschichten bleiben bei den Zielgruppen tatsächlichen haften? Mit diesen und weiteren Fragen rund um das Thema Storytelling beschäftigen wir uns beim LPRS>>Workshop „Corporate Storytelling zwischen Buzzword und Patentrezept“ gemeinsam mit Jens Cornelißen, Consultant bei LAUTENBACH SASS.

 

Die wichtigsten Details im Überblick:

Thema:  „Corporate Storytelling zwischen Buzzword und Patentrezept“
Datum: Mittwoch, 11. Mai 2016
Referent: Jens Cornelißen, Consultant bei Lautenbach Sass
Beginn: 13.00 – 18.00  Uhr
Ort: Mediencampus Villa Ida, Poetenweg 38, 04155 Leipzig

 

Wer kann sich nicht an sie erinnern – an die ersten unheimlichen Geschichten am Lagerfeuer, an die Heldengeschichten aus der Kindheit oder an die traurige Liebesgeschichte von Rose und Jack in Titanic? Geschichten sind und waren es, die in allen Epochen und Kulturen der Welt Bedeutung gaben und Bindungen zwischen Menschen erzeugten. Auch Unternehmen haben längst das große Potenzial des Geschichtenerzählens für sich entdeckt. Man denke nur an die Gründungsgeschichte von Apple, wie aus einem kleinen Garagenunternehmen ein internationaler Konzern wurde. Oder an die kollektiv inspirierende Geschichte, die Coca Cola zur WM 2014 im Rahmen der Kampagne #wirAlle schrieb. Storytelling ist zum Hipster in jeder Kommunikationsstrategie geworden. Doch wie genau können wir selbst zu Geschichtenerzählern werden und welche Geschichten bleiben bei den Zielgruppen tatsächlichen haften? Mit diesen und weiteren Fragen rund um das Thema Storytelling beschäftigen wir uns beim LPRS>>Workshop „Corporate Storytelling zwischen Buzzword und Patentrezept“ gemeinsam mit Jens Cornelißen, Consultant bei LAUTENBACH SASS. Jens Cornelißen ist Spezialist für Corporate Storytelling und... Kommunikationsverantwortliche erleben täglich, wie die Digitalisierung die Rahmenbedingungen für ihre Arbeit verändert: Die Orchestrierung von Multi-Channel/Multi-Media wird immer schwieriger. Es sind ganz andere Reaktionsgeschwindigkeiten gefordert. Jeder Kunde und Mitarbeiter wird zum potenziellen Kommunikator: User generieren, verlinken, sharen, liken und kommentieren Content. Content muss stakeholderübergreifend gedacht und entlang der wesentlichen Touchpoints integriert werden. Relevante Inhalte – also der richtige Content zur richtigen Zeit am richtigen Ort – spielen eine immer größere Rolle im Verkaufsprozess. Die Kernfrage, die sich stellt, ist: Wie organisiert man Kommunikationsarbeit, um diesen Herausforderungen wirksam zu begegnen? Unser Ansatz hierzu ist inspiriert von der Art und Weise, wie erfolgreiche Redaktionen arbeiten. Also die Verankerung moderner Content- und Medienarbeit in der Unternehmenskommunikation. Mit dem Newsroom-Ansatz gelingt eine bessere Verzahnung von Unternehmens- und Produktkommunikation, eine höhere Kommunikationseffizienz, größere Konsistenz im Corporate Storytelling, sowie eine aktivere Themensetzung. Zum Einstieg in das Thema Newsroom empfehlen wir den „Content Crunch“: ein Pilotprojekt mit limitiertem Zeit- und Ressourcenrahmen. Mit dem Kernstück Redaktionssitzung kann das Newsroom-Team schnell einschätzen, wie dieser Ansatz die Kommunikationsarbeit...
Unsere Partner