Newsroom von PRIHO e.V.

  • 29. Januar 2019 Julia Bröder

    Nähe zur Praxis – Vorstandswechsel bei PRIHO

    v.l.n.r.: Tessa Raabe (Kommunikation), Jana Rother (Mitglieder und Finanzen), Paula Accordi (1. Vorsitzende), Lisa Gast (2. Vorsitzende & Sponsoring), Karolin Huber (Veranstaltungen)

    An der Uni Hohenheim haben die Mitglieder des studentischen Vereins PRIHO einen neuen Vorstand für 2019/2020 gewählt. Es übernehmen: Paula Accordi  als 1. Vorsitzende, Jana Rother (Mitglieder und Finanzen) – beide im ersten Mastersemester Kommunikationsmanagement – und Tessa Raabe, die im dritten Mastersemester Kommunikationswissenschaft und Medienforschung studiert. Sie verantwortet im PRIHO-Vorstand das Ressort Kommunikation. Lisa Gast bleibt 2. Vorsitzende, Karolin Huber verantwortet weiterhin den Bereich Veranstaltungen. Die beiden studieren Kommunikationsmanagement im dritten Master-, beziehungsweise Kommunikationswissenschaft im dritten Bachelorsemster.

    Die Sichtweisen aus den unterschiedlichen Studiengängen sollen im Verein dazu beitragen, sich als PR-Nachwuchs in der Praxis noch mehr Gehör zu verschaffen. “Wir möchten gemeinsam mit unseren Sponsoren noch stärker als Plattform für angehende PR-Profis wahrgenommen werden”, so Paula Accordi.

    Raphael Jahn, Kathrin Schmidtke und Eleni Schlossnikel verlassen ihre Vorstandposten und starten in den Berufseinstieg sowie in die Abschlussarbeiten ihres Studiums. Rapahel Jahn über seine Amtszeit: „Zum Jahresanfang 2018 stand etwas kryptisch auf unserer Agenda: Profil schärfen und den Mitgliedern einen kommunikationspraktischen Mehrwert bieten. Um das zu erreichen, benötigten wir vor allem eines: Nähe. Nähe zu Praktikern, die ihre Erfahrungswerte mit uns teilen und bereit sind uns zu unterstützen. Nähe zur Uni Hohenheim, um Synergien zu schaffen zwischen den uns dort vermittelten Inhalten und denen, die PRIHO seinen Mitgliedern bieten kann. Und natürlich Nähe untereinander, damit der Spaß bei der Sache nicht fehlt.“ Gleichzeitig, betont der ehemalige Vorstandsvorsitzende, heißt Engagement auch Position beziehen zu wichtigen und aktuellen Themen – was unter anderem die Veranstaltungen wie der hährliche Karrieremarkt, Agenturbesuche oder Podiumsdiskussionen leisten sollen. “All diese Punkte sind wir im vergangenen Jahr erfolgreich angegangen und sie werden auch mit dem neuen Vorstand im kommenden Jahr vorangetrieben”, so Raphael Jahn.

     

Unsere Partner