Newsroom von kommoguntia

  • 15. Mai 2018 Kommoguntia

    Geballte Frauenpower im neuen Vorstand von kommoguntia e.V.

    Erstmals seit sechs Jahren besteht die Führung der studentischen PR-Initiative kommoguntia e.V. wieder aus einem reinen Frauenteam. Elisa Stöhr (1. Vorsitzende), Ina Dürig (2. Vorsitzende), Lena Nagel, Clara Posegga und Sina Raich übernehmen den Verein nach einem hervorragenden Amtsjahr von Benedikt Gutheil, Katharina Marg, Lina-Marie Vogt, Josefine Postatny und Lisa Rath. Die Mitglieder wählten den Vorstand für das neue Vereinsjahr 2018/19 in ihrer Versammlung Ende April.
    Gruppenbild

    „Der vorherige Vorstand hat großartige Arbeit geleistet und hervorragende Projekte auf den Weg gebracht. Mit über 90 ordentlichen Mitgliedern ist der Verein im letzten Jahr noch einmal enorm gewachsen. Wir freuen uns auf ein spannendes Geschäftsjahr und die erfolgreiche Fortsetzung der Vereinsarbeit”, so Elisa Stöhr, neue Vorstandsvorsitzende von kommoguntia e.V. „Unser Ziel wird es sein, das vorhandene Netzwerk in die PR-Branche zu intensivieren, unsere Mitglieder noch stärker in die Vereinsarbeit zu integrieren und die Zusammenarbeit mit anderen studentischen PR-Initiativen zu stärken.”

     

    Die Studierenden richten im kommenden Amtsjahr den Blick darauf, sich gemeinsam mit anderen studentischen PR-Initiativen in Deutschland zu branchenspezifischen Themen zu positionieren. Außerdem stehen spannende Events für die Mitglieder bevor. Unter anderem sind eine Exkursion zu SCRIPT, ein Diskussionspanel zum Thema Bots mit der DPRG Landesgruppe Hessen/ Rheinland-Pfalz/ Saarland und ein Workshop zum Thema digitale B2C Healthcare Kommunikation mit 3K geplant.

    Einer der größten Erfolge des vorangegangenen Vorstandes war es, die Kommunikationsagentur Weber Shandwick als neuen Förderer für kommoguntia e.V. zu gewinnen. Darüber hinaus konnten sich die Mitglieder im vergangenen Jahr über hochklassige Events mit Förderern und Freunden des Vereins freuen. Zu den regelmäßigen Veranstaltungen zählten Diskussionsrunden, Workshops und Exkursionen. Highlights waren unter anderem ein Job Speed Dating mit Vertretern der DPRG sowie die Teilnahme am ersten PR Report Camp in Berlin. Für die bevorstehende BdP-Sommerakademie in Mainz erstellte kommoguntia e.V. ein Kommunikationskonzept, das sich derzeit bereits in der konkreten Umsetzungsphase befindet. Zudem führte der Verein einen eigenen Instagram-Kanal ein, der unter @kommoguntia zu finden ist.

    Der neue Vorstand bringt vielfältige Perspektiven aus verschiedenen Medien- und Kommunikationsstudiengängen mit. So absolvierten Elisa Stöhr und Ina Dürig ihren Bachelor gemeinsam an der Universität Erfurt. Lena Nagel blieb der Johannes Guten-berg-Universität Mainz treu. Clara Posegga studierte an der Universität Passau und Sina Raich an der Universität Hohenheim in Stuttgart. Alle konnten ihre Kenntnisse durch Praktika, Werkstudententätigkeiten oder Traineeships in namhaften PR-Agenturen und Unternehmen erweitern. Außerdem sind einige der Vorstandsmitglieder Teil des BdP Young Professional Networks und Mitglied im DPRG.

Unsere Partner