Newsroom von DAPR

  • 27. Januar 2017 DAPR

    Die typischen DAPR-Studenten? Gibt’s nicht!

    Verbunden und doch verschieden: Alle unsere Studenten sind leidenschaftliche Kommunikatoren und haben ein ziemlich gutes Zeitmanagement, um berufsbegleitend ihren Masterabschluss in Kommunikation oder Management zu erreichen. In so ziemlich allem anderen sind sie aber unterschiedlich, was den Austausch in der Gruppe so spannend macht.

    Viele der jüngeren Studenten haben zum Beispiel gerade erst ihren Bachelor gemacht und sind nun als Volontäre oder Trainees in Unternehmen oder Agentur eingestiegen. Andere haben ihren ersten Hochschulabschluss schon länger in der Tasche und ihren Arbeitgeber schon ein-, zweimal gewechselt. Neben den Absolventen typischer Studienrichtungen wie Kommunikationswissenschaften und PR treffen hier Biologen, Mediziner, BWLer und Juristen auf Journalisten, Germanisten, Anglisten oder Romanisten. Es gibt aber auch die gestandenen Berufspraktiker, die ohne Studium irgendwann einmal in die Kommunikation gekommen sind und einen Uniabschluss nun ‘nachholen’. Kurzum: Langweilig wird es in Diskussionen während der Modulwochen wirklich nie, dagegen entstehen ungeahnte Kooperationen und ungewohnte Synergieeffekte.

    In unserer neuen Serie im DAPR-Blog stellen wir ab sofort jeden Monat eine oder einen dieser spannenden Persönlichkeiten vor. Den Auftakt macht Linda Freesen (Foto). Ihr Beitrag ist diese Woche erschienen.

    >> www.dapr.de/studentin-des-monats-linda-freesen

    Wem’s gefällt, der liked und folgt uns auf Facebook, Twitter oder Instagram, auf Google+, YouTube, XING oder LinkedIn. Oder er abonniert den RSS-Feed unseres Blogs oder den DAPR-Newsletter (N.B. aktuell Buchverlosung unter den Abonnenten!).

    Teile diesen BeitragShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone
Unsere Partner